Hūd im Koran (Bibliographie)

Koranverse: 7:65-72, 74; 9:70; 11:50-60; 14:9; 22:42; 25:38-39; 26:123-140; 29:38; 38:12; 40:31; 41:13-16; 46:21-26; 50:13; 51:41; 53:50; 54:18-21; 69:4; 69:6-8; 89:6-13.

Adil, Amina: Die Propheten. Die Lebensgeschichte der Gesandten Gottes. Erster Band von Adam bis Jesus. Übers. Radhia Shukrullah. Kandern: Spohr, 2010². S. 105-125: Hūd.

An-Nadwī, Abu l-Ḥasan: Prophetengeschichten aus dem Koran. Übers. Fatima Umm Abdullah. Braunschweig: Edition Minarett, 2006. S. 33-39: Der Prophet Hūd.

Aṯ-Ṯaʻlabī, Abū Isḥāq Aḥmad b. Muḥammad b. Ibrāhīm: Islamische Erzählungen von Propheten und Gottesmännern. Qiṣaṣ al-anbiyā’ oder ‘Arā’is al-mağālis. Übers. Heribert Busse. Wiesbaden: Harrassowitz, 2006. S. 81-89: Der Prophet Hūd; 187-193: Die Säulenstadt Iram.

Ibn Kaṯīr, Abū l-Fidā’ Ismāʻīl ibn ʻUmar: Die Geschichten der Propheten. Übers. Adel Saleh Ali und Lamyaa Ziko. Düsseldorf: IB, 2011. S. 94-110: Hūd.

Speyer, Heinrich: Die biblischen Erzählungen im Koran. Hildesheim: Olms, 1961. S. 118-119: Die ‘Āditen und Ṯamūdäer.

Sprenger, Aloys: Uz und Esau. In: ZDMG 17 (1863), 373-375.

Turunc, Ahmet: Die Geschichte der Propheten. Übers. Ayla Tas. Bochum: Astec, 2011. S. 63-65: Der Prophet Hūd (Heber) (a.s.).

Weil, Gustav: Biblische Legenden der Muselmänner. Aus arabischen Quellen zusammengetragen und mit jüdischen Sagen verglichen. Frankfurt: Rütten, 1845. S. 44-61: Noa, Hud und Salih.

Yahya, Harun: Untergegangene Völker. Übers. Ahmet Karamercan. München: SKD Bavaria, 2001². S. 68-84: Das Volk von 'Ad und die Stadt Ubar, das Atlantis des Sandes.

© Copyright 2019 - Alle Rechte vorbehalten | Islam-Akademie | Webmaster UniQue Conception