Lexikon der Islamwissenschaften

A

Abīqūr [ابيقور]. Epikur.

Abuqrāt [اَبُقْرَاط (=بُقراط)]. Hippokrates.

Adab [ادَب ج آدابٌ]. Feine Bildung; Wohlerzogenheit, gutes Benehmen, Anstand, gute Sitte; Humanität; Literatur.

Adāb [آدابٌ (pl.)]. Gute Sitten; Regeln, Verhaltensregeln; Etikette; Moral; humanistische Wissenschaften; Belletristik; Literatur.

Adāb al-amal [آداب العمل]. Arbeitsmoral.

Adāb al-islām [آداب الاسلام]. Islamische Ethik.

Adāb al-khawādir [آداب الخوادر]. Aphoristische Literatur.

Adāb al-ma’ida [آداب المائدة]. Tischsitten, Anstandsregeln bei Tisch.

Adāb al-mu’aschara [آداب المعاشرة]. Umgangsregel, gesellschaftliche Etikette.

Adāb as-sulūk [آداب السلوك]. Anstandsregeln.

Adam [آدم]. Adam.

Adhān [اَذَان]. Gebetsruf.

Adschal [اجل ج آجال]. Todeszeitpunkt / Zeitpunkt des Todes.

Al-Adschila [الآجلة]. Das zukünftige Leben, das Jenseits.

Aflātūn [اَفْلاطون]. Platon.

Aflātūniyya [افلاطونية / الافلاطونية المحدثة (الحديثة)]. Platonismus / der Neuplatonismus.

Aflūtīn [اَفْلوطين]. Plotin.

Ahad [الاحد]. Der Eine, Einzige (Gott).

Ahad [احَدٌ  (f. اِحْدى)]. Überlieferungen, die nur einmal bezeugt sind (in der HW und Philologie der Araber).

Ahādī [آحادى]. Nur einmal belegt (in den Quellen), nicht voll authentisch, zweifelhaft (Überlieferung) [Vorsicht: Die Ahad-Überlieferung in der HW ist damit nicht gemeint].

Ahadiyya [احدية]. Einheit, Einssein.

Ahl al-bait [اهل البيت]. Die Familie des Propheten Muhammad.

Ahl al-bid’a [اهل البدعة]. Ketzer.

Ahl al-kitāb [اهل الكتاب]. Besitzer einer heiligen Schrift, Monotheisten (Juden, Christen).

Ahl as-sunna [اهل السنة]. Die Anhänger der Sunna.

Akhir zamān [آخِر الزمان]. Die Zeit des Jüngsten Tages; das Ende der Welt; die Endzeit.

Alam [عالم Pl. -ūn, عولم]. Welt; Weltall, Universum; Schöpfung; عالمون Weltenbewohner, spez. Menschen; عالم الحيوان das Tierreich usw..

Allah [الله]. Allah, Gott. Bezeichnung für den Einen Schöpfergott.

Allāh tabārak wa ta’āla [الله تبارك و تعالى]. Gott der Gesegnete und Erhabene.

Allahumma [الهم]. O Gott!

Amīn [آمين]. Amen!

Amīr al-mu’minīn [امير المؤمنين]. Beherrscher der Gläubigen (Titel des Kalifen).

Al-Amr [امر]. (1) [Pl. اوامر] Befehl; Anordnung; [Pl. امور] Sache, Angelegenheit, Lage; [الامر والنهي] Gebot und Verbot; umfassende Machtbefugnis; [صاحب الامر النهي] unumschränkter Machthaber; [ولى الامر] verantwortlicher Leiter, Sachwalter, Machthaber; [Pl.ولات الامور] die Leitenden, die Obrigkeit; [Pl. الاوامر و النواهي] die rel. Gebote (3) [امر الجلب] Gerichtlicher Vorführungsbefehl; [امر حضور] Gerichtliche Vorladung; [امر اعتقال] Haftbefehl; [امر تفتيش] Durchsuchungsbefehl; [امر قانونى] Gesetzesverordnung; [امر عال, عالى] Königliches Dekret, höchste Order; [امر يومى] Tagesbefehl (mil.) (4) [امر مطلق] Kategorischer Imperativ (5) [امر توريد] Lieferungsauftrag.

Akhawiyya [اخَوِيّة]. Brüderlichkeit; Bruderschaft (als religiöser Verein, Kongregation).

Al-Akhira [الاُخْرَى / الآخِر / الآخِرة]. Das Jenseits.

Amawī [اموى]. Umayyadisch.

Al-Amawiyyūn [الامويون]. Die Umayyaden.

Anā [الانا]. Das Ich, Ego.

Aqrab al-adschalain [اَقْرَبْ الاجَلَيْن]. Der frühere der beiden Termine, d. h. der Tod oder Scheidung (als Fälligkeitstermin für gestundetes Brautgeld).

Al-A’rāf [الاعراف]. (1) Siebte Sūre des Qur’āns. (2) Ein Ort zwischen Paradies und Hölle, in dem einige auf die endgültige Entscheidung Gottes warten.

Aristū [اَرِسْطو / اَرِسْطاطَلِيس]. Aristoteles.

Al-Arkān al-Khamsa [الاركان الخمسة]. Die Fünf Säulen (des Islam): (1) Das Glaubensbekenntnis (asch-schahāda), (2) Das rituelle Gebet (as-salāh), (3) Das Fasten im Monat Ramadān (saum ar-ramadān), (4) Die Sozialabgabe (az-zakāt) und (5) Die Pilgerfahrt nach Mekka (al-hadsch).

Asbāb an-nuzūl [أسباب النزول]. Gründe der Offenbarung; Offenbarungsanlässe; Begleitumstände (der Herabsendung) der Offenbarung.

Athar [اثَر ج آثار (von اثر)]. Tradition, überlieferter Bericht (aus der Frühzeit des Islam); literarisches Werk (bes. aus vergangener Zeit).

Athār [آثار]. Reliquien; Werke, Schriften.

Athīr [اَثِير]. Äther.

Ath-Thaqalān [الثقلان]. Die Menschen und die Dschinnen (du.).

Aya [آية / آي ج آيات]. (1) Zeichen, Wunder, Wunderzeichen, Beweis. (2) Qur‘ānvers. Kleinste qur’ānische Texteinheit. Besteht aus einigen Buchstaben bis aus mehreren Sätzen. Mehrere Verse (‚Versgruppe‘) bilden eine Sūre. Aya karima [آية كرمة]. Ehrwürdiger Qur’ānvers. Aya adh-dhikr al-hakīm [آى الذكر الحكيم]. Die Verse des Korans.

Ayyūb [ايوب]. Hiob.

Ayyūbī [ايوبى]. Ayyubidisch.

Al-Ayyūbi’ūn [الايوبيون]. Die Ayyubiden (isl. Dynastie in Äg., Syr., Ir. und S. Arab., 1171-1250).

Azal [ازل ج آزال]. Ewigkeit (ohne Anfang).

Azalī [ازلى]. Urewig, ewig.

B

Baghdād [بغداد]. Bagdad.

Bahā’iyya [البهائية]. Die Bahai-Religion, der Bahaismus. Bahā’ī [بهائى]. Zur Bahai-Religion zugehörig; Anhänger der Bahai-Religion.

Bai al-ākhar ar-rāghib [بيع لآخر راغبٍ]. Verkauf an den Meistbietenden.

Bai al-īna [بيع العِينة]. Kreditkauf.

Bai al-khiyār [بيع الخِيار]. Verkauf mit Rücktrittsrecht.

Baidat al-islām [بيضة السلام]. Das Gebiet des Islam; die muslim. Gemeinschaft.

Bā’in [بائن]. Endgültig, unwiderruflich (Ehescheidung).

Bait al-harām [بيت الحرام, بيت الله الحرام]. Kaaba.

Bait al-māl [بيت المال]. Schatzhaus, Fiskus, Staatskasse.

Bait al-maqdis [بيت المَقْدِس , البيت المُقَدَّس]. Jerusalem.

Bakka [بكّة]. Bakka (Nebenform von مكة im Koran): Mekka.

Ba’l [بَعْل]. Der Gott Baal; Bodenfläche oder Pflanzen, die nicht künstlich bewässert werden. Pl. Bu’ūl [ج بعُول, بُعولة]. Herr, Gebieter; Gatte, Ehemann.

Banū isrā’īl [بنو اسرائيل]. Die Israeliten; Kinder (Söhne) Israels.

Banū umayya [بنو امية]. Die Umayyaden.

Baqā [بقاء]. Ewiges Leben.

Bāqin [باقٍ]. Ewig dauernd (Gott).

Al-Baqara [البقرة]. Titel der zweiten Sūre im Qur’ān, entlehnt aus der ‚Kuhgeschichte‘ (Q, 2:x-x). Sie umfasst 286 Verse (āyāt).

Bāraq Allāh fīk [بارك الله فيك]. Gott segne Dich!

Al-Bārī [البارئ]. Der Schöpfer (Gott).

Barzakh [برزخ ج برازخ]. Scheidewand, Schranke; Zwischenraum, Trennung.

Basmala [بسمل / بسملة]. Die Formel بسم الله (الرحمن الرحيم) „Im Namen Gottes (des Gnädigen, des Barmherzigen)“ aussprechen.

Basra [البَصْرَة]. Basra.

Bātiniyya [باطنية]. Die Bātinīya (Richtung im Islam, die in den offenbarten Texten einen geheimen Sinn fand; Sammelbezeichnung extremer schiitischer Gruppen Mittelalters). Bātinī [باطِنى]. Anhänger der Bātinīya.

Batrā [البَطْراء]. Petra (Stadt der Nabatäer, heute Ruinenstätte in SW-Jord.).

Al-Bayān [البيان]. (1) Bezeichnung für den Qur’ān.

Bayyina [بينة]. Beweis, Beweismittel.

Bid’a [بِدْعة ج بدع]. Neuerung; ketzerische Lehre, Ketzerei. Von: ibtada [اِبتدع ]. Neues einführen; Neuerungen, neu erfundene, ketzerische Lehren vertreten (in der Religion).

Bilād al-Habasch [بلاد الحبش]. Äthiopien.

Bilqīs [بلقيس]. Name der Königin von Saba.

Bi izni-Allah [بِاذْنلله]. So Gott will.

Burāq [البراق]. Name des Tieres, das Muhammad (s) bei seiner Himmelfahrt ritt.

Butrus [بُطْرُس]. Petrus, Peter.

D

Al-Damma [ضمّة].ُ. Der Vokal „u“

Dār al-ākhira [الدار الآخرة]. Die Wohnung im Jenseits.

Dār al-baqā [دار البقاء]. Das Jenseits.

Dars [درس]. Unterricht, Lektion, Lehre.

Dīn [دين Pl. اديان]. Religion, Glaube, Abrechnung;  يوم الدين Tag des Jüngsten Gerichts/der Abrechnung.

Dhikr [ذكر]. (1) wö. Gedenken, Erwähnung. (2) fa. Gottesgedenken.

Al-Dschabbār [الجبّار]. Der Allgewaltige.

Dschabariyya [جبريّة]. Richtung, die die Unabänderlichkeit des verhängten Geschickes lehrte.

Dschabarī [جَبَرى]. Anhänger der Lehre von der Vorherbestimmung und Unabänderlichkeit des Schicksals; Fatalist.

Dschabr [جبر]. (vorherbestimmte, unveränderliche) Fügung des Schicksals.

Dschālīnūs [جالينوس]. Galen (Arzt).

Dschālūt [جالوت]. Goliath.

Dscharīma [جريمة ج جرائم]. Verbrechen, Straftat, Vergehen, Sünde. Dscharīma Kubra/Uzma [جريمة كبرى/عظمى]. Kapitalverbrechen. Dscharīma Khuluqīya [جريمة خلقية]. Sittlichkeitsverbrechen. Qānūn al-Dscharāim [قانون الجرائم]. Strafgesetz.

Dschabrā’īl [جبرئيل, جبرائيل, جبريل]. Gabriel (Erzengel).

Dschahīm [جحيم]. Feuer, Höllenfeuer, Hölle.

F

Al-Falsafa al-adabiyya [الفلسفة الادبية]. Moralwissenschaft; phil. Ethik.

Fī amān Allāh [في امان الله]. Im Schutze Gottes  (Abschiedsgruß).

Fikr [فكر]. Gedanke, Idee, Lehre (?).

Furqān [فرقان]. Maßstab, Unterscheidendes.

G

Ghāya [غاية]. (1) Äußerste Grenze; äußerster Grad; Ziel, Absicht, Zweck. (2) Ghāya fī dhātihī bzw. ghāya fī haddi dhātihī [غاية فى ذاته, غاية فى حد ذاته]. Selbstzweck. (3) Al-Ghāya tubarriru al-wasīlata / al-wāsitata [الغاية تُبَرر الوسيلة, الواسطة] der Zweck heiligt die Mittel.

Ghā’ī [غائى]. (Philos.) Final.

Al-Ghā’iyya [الغائية]. Finalismus.

Ghā’iyya [غائية]. Finalität.

 

H

Hakīm [حكيم]. (1) Weise. Klug. Vernünftig. (2) Al-Hakīm: Der Allweise (Gott).

Hamd [حمد]. Dank, Lob, Preis; الحمد لله Preis sei Gott! Gott sei gelobt!

Al-Haqq [الحق]. Der Wahre.

Hayāt [حياة]. Leben.

Hikma [حكمة ج حكم]. Weisheit.

Hidāya, Huda / Hady (?) [هداية, هدي, هدى؟]. (1) Rechtleitung, Leitung, Führung. (2) Synonym zu Islam und ‚Gerader Weg‘ (sirāt al-mustaqīm).

I

Ibādiyya [الاباضية]. al-Ibadiya, heute meist al-Abadiya; die Ibaditen (isl. Sekte in Oman und Nordwestafrika).

Ibdā [اِبْضاع]. Einlage von Kapital, Beteiligung an einer Kommanditgesellschaft; Geschäftsführungsauftrag.

Iblīs [اِبْليس ج ابالِسَة]. Teufel, Satan.

Ibn ādam [ابن آدم]. Mensch, menschliches Wesen.

Ibrā [اِبْراء]. Lossprechung; Entlassung des Schuldners aus seiner Verpflichtung, Schulderlass.

Ibrāhīm [ابراهيم / ابرهيم]. Abraham.

Ibtidā [ابتداع]. Einführung neuer oder ketzerischer Lehren.

Idrisī [اِدْرِسى]. Zur Dynastie der Idrisiten (in Mar., 788-974) gehörend; الاَدارِسَة / الادريسيون die Idrisiden.

Idschtimā’iyya [اجتماعية]. Gesellschaftlich, soziologisch.

Ifk [اِفْك / اَفيكة ج افائك]. Lüge [Verleumdung].

Ifrandsch [الاِفْرَنج]. Die Franken (hist.); die Europäer.

Ifriqiyya [افريقية]. Ifrikiya; Mittelalterliche Bezeichnung des östlichen Teils des Maghrib.

Ighriq [الاِغْرِق / الاَغَريقة]. Die alten Griechen.

Ikhschididen [اِحْشِيدى ج الاِخشديون]. Die Ikhschīdiden (isl. Dynastie in Syr. Und Äg. 935-969) / ikhschididisch.

Ikhwān [الاِخْوان]. Von Ibn Sa‛ūd 1910 gestiftete religiöse wahhābitische Bruderschaft..

Al-Ikhwān al-Muslimūn [الاخوان المسلمون]. Die Muslim-Bruderschaft.

Ilm al-usūl [علم الاصول]. Methodenlehre des islam. Rechts.

Imām [اِمام ج اَئمة م ايمة]. Imam, Vorbeter; Führer, Anführer, Meister; Richtschnur; Maßstab. A’imma al-islāmiyya [ائمة الاسلامية]. Die alten Lehrautoritäten des Islam.

Imāma [امامة]. Funktion und Stellung des Vorbeters; Imamat.

Imān [اِمان]. Glaube (ب an).

Iqlīds [اِقليدس]. Euklid.

Iqtisād [اقتصاد]. (1) Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit. Das Wort ist abgeleitet aus dem Stamm q-s-d (qasd), welches in Substantivform Absicht und Vorhaben bedeutet. Das abgeleitete Wort iqtisād bedeutet demnach ‚der Einsatz einer Sache gemäß ihrer Zielsetzung‘. Zielsetzung ist ein anderer Ausdruck für Weisheit, der Teleologie der kosmischen Ordnung. Sie manifestiert sich im Design und in der perfekten Harmonie der Schöpfung. Der Schöpfer bestimmt die Ziele für Seine Schöpfung; in Seiner Bestimmung liegt die Weisheit begründet. (2) Das (islamische) Wirtschaftssystem.

Literatur:

  • Said Nursi [2013]: ‚Sparsamkeit und Verschwendung‘.

Indschīl [انجيل ج اناجيل]. Evangelium.

Al-Insān [انسان]. Der Mensch.

Irth [اِرْث]. Erbe, Erbschaft; Nachlassvermögen.

Ischayā [اِشْعَياء / اَشْعَيا]. Jesaja (bibl. Prophet).

Ishāq [اِسْحَق]. Isaak.

Islām [اسلام]. (1) Hingabe, Ergebung (2) freiwillige und bewusste Hingabe an Gott, Lebensweise entsprechend Seinem Willen, Religion aller Propheten (3) an den letzten Propheten Muhammad offenbarte Religion (ab 610 n. Chr.)

Ism [إسم ج أسماء]. (1) Name, Titel, Bezeichnung / Name; Ruf, Ansehen; باسم فلان im Namen j-s; باسم الله im Namen Gottes; الاسماء الخسنى Die Schönsten (99) Namen Gottes.

Ismā’īl [اسماعيل]. Ismael (Prophet, Stammvater der Araber, Sohn Abrahams).

Ismā’iliyya [الاسماعيلية]. Eine Richtung der Schia mit vielen Teilsekten.

Isrāf [اسراف]. Verschwendung, Vergeudung.

Isrāfīl [اسرافيل]. Der Engel, der am Tag der Auferstehung die Toten mit einer Posaune erweckt.

Isrā’īl [اسرائيل]. Israel.

Istinbāt [استنباط]. (1) Ableitung (2) jur. Ableitung einer rechtlichen Norm (istinbāt al-hukm)

Al-Istiqbāl [الإسقبال]. Die Zukunft.

Ithbāt at-tamallum [اِثْبات التملّم]. Offizielle Bestätigung des Eigentumsrechtes.

Ithm [اثم ج آثام]. Sünde, Vergehen, Freveltat.

K

Karīm [كريم]. (1) Freigiebig. Gut. (2) Al-Karīm: Der Freigiebige (Gott).

Al-Kitāb al-mubīn [الكتاب المبين]. Bezeichnung für den Koran.

Al-Khāliq [الخالق]. Der Schöpfer, Erschaffer.

Khātir [خاطر ج خواطر]. Gedanke, Erinnerung, Gedächtnis (?)

L

Latīf [لطيف] (1) fein, subtil (2) ein sehr fein Sinn im Menschen (3) Ein Gottesname: Der Feine.

M

Mabtūr [مبتور]. Schlecht und unvollständig überliefert (Text, Bericht, liter. Werk).

Ma’dhūn [مَأْذون]. (bedingt) geschäftsfähiger Sklave (wörtlich: ermächtigt; zugelassen).

Ma’dhūn schar’ī [مأْذون شرعِى]. Bevollmächtigter des Qādī, der die Befugnis hat, Ehen zu schließen, etwa dem Standesbeamten entsprechend.

Al-Malik [الملك Pl. ملوك, املاك oder مليك Pl. ملكاء]. König, Herrscher, Monarch oder König; Besitzer, Eigentümer.

Mas’ala [مسالة ج مسائل]. Thema, Frage- bzw. Problemstellung.

Matdhana [مَئْذَنَة / مِئْذَنَة ج مَآذٍ]. Minarett.

Ma’thūr [ماأْثور]. Überliefert.

Mithqāl [مثقال ج مثاقِل]. Gewicht (auch auf der Waagschale, zum Wiegen verwendet); Gewichtseinheit in Äg. (24 قيراط=4,68 g).

Mu’adhdhin [مُؤَذِّن]. Muezzin, Gebetsrufer.

Mu’arrikh / ulamā at-tārīkh [علماء التاريخ / مُؤَرِّخ]. Die Historiker, Geschichtsschreiber.

Al-Mu’aththir wa al-athar [المؤثِّر والأثر]. Ursache und Wirkung.

Mubāh [مباح ج مباحات]. Erlaubt, legal, rechtmäßig; jedermann freigegeben, allen offenstehend; herrenlos; Indifferent (von Handlungen, für die weder Lohn noch Strafe zu erwarten ist, die aber zulässig sind); Indifferente, zulässige Handlungen.

Mubāra [مُبارأة]. Scheidungsvertrag, gegenseitige Freigabeerklärung der Ehegatten unter Verzicht auf die beiderseitigen Vermögensverpflichtungen.

Mubārak [مابرك]. Adj. gesegnet.

Mubtadi [مبتدع]. Ketzer.

Mudschaddid [مجدد]. Erneuerer.

Mu’min [مومن]. Gläubiger.

Munādschāt [مناجات]. Flehgebet, Bittgebet.

Mustabdi [مُسْتَبْضِع]. Geschäftsführer.

Mu’tham [مأْثم ج مآثِم]. Sünde, Vergehen, Freveltat.

 

 

N

Nafs [نفس]. (1) Selbst, Ich, Ego. (2) Seele, Psyche.

An-Nafs al-ammara bis-sū [النفس الامّارة بالسوء]. Das niedere Ich, das zum Bösen antreibt.

Ni’ma [نعمة ج نِعَم]. (1) Gabe (2) die Gaben Gottes, Gottesgaben (النعم الاهية )

Nukta [نكتة ج نكات]. (1) Kapitel, Punkt, Aspekt (2) Eine feinsinnige Analyse, die Ergründung einer Thematik.

Q

Qana’ā [قناعة]. Genügsamkeit.

Qiyām [قيام]. (1) Aufrechtstehen (2) erste Körperhaltung im rituellen Gebet (salāt): Das Aufrechtstehen, Geradestehen.

Qur’ān [قرآن]. (1) Rezitation, Zusammengeknüpftes bzw. -gefügtes, Zusammentragung (?) (2) Das Wort Gottes; Die Offenbarung Gottes über den Engel Gabriel an den Propheten Muhammad innerhalb von 23 Jahren (610-632). (3) Synonym zu Mushaf: Das Wort Gottes als Textkorpus, in Buchform.

R

Rab [ربّ Pl. ارباب]. Herr, Gebieter; Meister; Eigentümer (i. R.); (m. Gen.) der mit e-r Sache behaftet ist, damit zu tun hat u.ä.; الربّ der Herr (=Gott).

Ar-Rahmān [الرحمان]. Ein Name Gottes. Der Allbarmherzige, der Allerbarmer, der Allgnädige. Synonym zu Ar-Rahīm.

Ar-Rahīm [الرحيم]. Der Allbarmherzige, der Allerbarmer, der Allgnädige. Synonym zu Ar-Rahmān.

Ramadān [رمضان]. Ramadān. Der Monat Ramadān ist der 9. Monat des isl. Mondkalenders.

Risāla [رسالة]. (1) Brief. Urspr. Bedeutung kommt von der Briefversion der abgefassten Meinungen. (2) Abhandlung, Traktat.

Rubūbiyya [ربوبية]. Herrschaft, Autorität: Die aufziehende, erziehende, pflegende, sorgende, organisierende Autorität Gottes, die ein jedes Ding und Lebewesen vom Beginn seiner Entstehung bis zur Vollendung formt. Diese ‚Erziehungsherrschaft‘ ist beim Menschen weniger autoritär - der Mensch soll nach Selbst- und Gotteserkenntnis die Hingabe an Gott freiwillig und bewusst praktizieren und sich so empor bilden.

Rukn [ركن ج اركان]. Säule.

S

As-Samad [الصمد]. Der Absolute, Der Souveräne; Der Undurchdringliche.

Sarīh [صريح]. Klar, eindeutig.

Saum [صوم]. (1) Enthaltung (2) Fasten.

Asch-Scha’āir al-Islāmiyya [الشعائر الاسلامية]. Kennzeichen, Symbole des Islam wie z.B. das Gebetsruf, das Fasten im Ramadān.

Schahr [شهر]. Monat.

Schakhs [شخص]. Person, Individuum.

Schakhsiyya [شخصية]. Persönlich, individuell.

Schukr [شكر]. Dank, Dankbarkeit.

Sirāt mustaqīm [صراط مستقيم].Der gerade Weg = Islam.

Siyām [صيام] Fasten.

SubhanAllāh [سبحان الله]. Ausruf der Verwunderung; Preis Gottes! Gepriesen sei Gott! [سبحان الله عن] Erhaben ist Gott über. [سبحانه]. Gepriesen sei Er!

Suprakausalität [lat. supra ‚über, ober‘, causa ‚Ursache‘]: Erschaffung Gottes ohne Zugriff auf die Kausalität (Ursache-Wirkungs-Prinzip).

Sūre [سورة ج سور]. Ein ‚Kapitel‘ (‚Versgruppe‘) aus dem Qur’ān. Es beinhaltet mehrere Verse (āyāt), die kürzeste ist die 108. Sūre (al-kauthar) mit drei und die längste die zweite Sūre (al-baqāra) mit 286 Versen. Das Wort Sūre hat sich bereits eingedeutscht.

 

T

Ta’ālā [تعالى]. Der Erhabene, erhaben. (Ehrung nach dem Namen Gottes).

Tabārak [تبارك]. Der Segensreiche, segensreich.

Tabattal [تبتَّل]. Sich von der Welt zurückziehen und dem Dienste Gottes widmen (الى الله).

Tabdhīr [تبذير]. Vergeudung.

Tābi’ūn [التابعى ج التابعون]. Muslim der zweiten und folgenden Generation.

Tablīgh [تبليغ]. Überbringung einer Botschaft (auch durch einen Propheten).

Tābūt al-ahd [تابوت العهد]. Bundeslade.

Tanzīl [تنزيل]. Herabsendung, Hinabsendung, göttliche Offenbarung.

At-Ta’rīf [التعريف]. (1) Beschreibung, Definition.

Ta’rīkh / Tārīkh [تَأْرِيخ / تاريخ ج تواريخ]. Zeitrechnung; Datierung; Geschichtsschreibung; Geschichte, Historie; Chronik; Geschichte (=Story); Datum; Zeitpunkt.

Tārīkh ām [تاريخ عام]. Weltgeschichte.

Tārīkh al-hayāt [تاريخ الحياة]. Lebensgeschichte, Biographie.

Tarbiyya [تربية]. Erziehung.

At-Tartīb [الترتيب]. Reihenfolge.

At-Ta’qīb [التعقيب]. Folge.

Taqiyya [تقِية]. Furcht; Vorsicht; (bei den Schiiten) Verheimlichung des rel. Bekenntnisses (bei Zwang und drohendem Schaden).

Tathlīth [تثليث]. Lehre von der Dreifaltigkeit; Dreifaltigkeit, Trinität.

Tawwāb [توّاب]. Der Allvergebende, der Allverzeihende.

Ta’wīl [تأويل (von آل)]. Interpretation, Auslegung, Erklärung.

Tazkiyya [تزكية]. (1) Reinigung (2) Läuterung (z.B. Läuterung der Seele تزكية النفس).

Tilāwa [تلاوة]. Rezitation (bes. des Korans).

Thawāb [ثواب]. Lohn, Belohnung, Vergeltung (für gute Taten); Verdienst (bei einer frommen Handlung).

Thumna [ثُمْنة]. Trockenhohlmaß (Äg. =1/8 قَدَح = 0,258 l; pal. = rund 2,25 l).

U

Ukhrawī [اُخْرَرى]. Jenseits-, jenseitig.

Ulūhiyya [اُلوهية]. Göttliche Macht, Gottheit.

Umma [امة]. Gemeinschaft, Gemeinde.

Umma Muhammad [امة محمد]. Die Gemeinde Muhammads, die Muslime.

Ummī [اُمى]. Mütterlich; Des Lesens und Schreibens unkundig; Analphabet.

Umm al-kitāb [ام الكتاب]. Die Urschrift des Buches, dem die koranische Offenbarung entstammt; die (unumstrittenen) eindeutigen Teile/Verse des Koran.

Umm al-qur’ā [ام القرى]. Beiname von Mekka.

Umm al-qur’ān [ام القرآن]. Die erste Sure des Korans, al-Fātiha.

Ummahāt al-mu’minīn [امهات المؤمنين]. Die Mütter der Gläubigen, Die Frauen des Propheten.

Uqiyya [اوقية]. Unze, Gewichtseinheit von verschiedener Größenordnung (Äg. 37,44 g, Aleppo 320 g, Beirut 213,3 g, Jerusalem 240 g).

Uqqa [اُقَّة]. Okka, Gewichtseinheit, in Äg.=1,248 kg, in Syr.=1282 kg.

Ursch [ارش]. Entschädigungszahlung, Buße; Bußgeld (für vergossenes Blut).

Usūl al-fiqh [اصول الفقه]. Die vier Grundlagen des islam. Rechtswissenschaft, d.h. Qur’ān, Sunna, qiyās (Analogie) und iğma (Konsensus).

Usūlī [اُصولى]. Den Regeln entsprechend; Rechtsgelehrter.

Y

Yaum [يوم Pl. ايام]. Tag; Pl. auch: Zeitalter, Zeit; يوم الدين Tag des Jüngsten Gerichts/der Abrechnung | اليومَ heute; يومَ am Tage da, als; اياّم in den Tagen…, während; اياماً einige Tage lang; يومها damals; يوما oder يوما ما irgendwann, eines Tages; ذات يومٍ eines Tages; يوما يوما oder يوما فيوما oder يوما بعد يوم oder يوما عن يوم Tag für Tag, von Tag zu Tag; بعد اليوم von heute an; فى يومنا هذا heutzutage; فى يوم وليلة über Nacht; كُلّ يومٍ täglich; من يوم الى يوم oder من يوم ليوم von einem Tage zum anderen; من يومه von Stund an, sofort; منذ اليوم von jetzt an, ab sofort; من ايام vor oder seit einigen Tagen; بعد ذلك بايام einige Tage danach; - يوم الاحد Sonntag; يوم الاثنين Montag; يوم الثلاثاء Dienstag; يوم الاربِعاء Mittwoch; يوم الخميس Donnerstag; يوم الجمعة Freitag; يوم السبت Sonnabend; - يوم الاسود Unglückstag; يوم الاشتغال Werktag; يوم الدين Tag des Jüngsten Gerichts; يمو رأس السنة Neujahrstag; يوم عُطلة arbeitsfreier Tag, Feiertag; ابن اليوم der Mensch von heute; ابن يومه eintägig, vergänglich; ابن الايام ein Mann von Welt, erfahrener Mann; على تٌوالى الايام im Laufe der Zeit.

Yaum al-ba’th [يوم البَعْث]. Tag der Auferstehung.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2987
Print Friendly, PDF & Email


| islam-akademie.de
| Copyright 2020 - Islam auf Deutsch e.V.
| Kreativ Web Design